Personal und Ausbildung: Gemeinde Albbruck

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Gemeinde Albbruck
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Päd. Personal - offene Stellen

Erzieherinnen und Erzieher tragen dazu bei, allen Kindern in Deutschland Zugang zu einer qualitativ hochwertigen Bildung, Betreuung und Erziehung zu ermöglichen. Denn gute Betreuung findet dort statt, wo es motivierte und gut qualifizierte pädagogische Fachkräfte in ausreichender Zahl gibt.

Die Gemeinde Albbruck ist Träger von sieben Kindertagesbetreuungseinrichtungen. Die kleineren Einrichtungen sind ein- oder zweigruppig, der Kindergarten Alb hat mit drei Gruppen eine mittlere Größe. Größte Einrichtung ist das Kinderhaus Feuerkäfer Kiesenbach mit acht Gruppen (Kindergarten und Krippe) sowie Ganztagesbetreuung. Insgesamt sind in unseren Kindergärten rd. 50 päd. Fachkräfte beschäftigt. Die Beschäftigungsumfänge reichen vom Minijob bis zur Vollzeitstelle.

Unser päd. Personal besteht aber nicht ausschließlich aus Erzieherinnen und Erziehern. Wir beschäftigen auch Kinderpflegerinnen und Kinderpfleger bzw. souialpädagigische Assistenten sondern auch Heilerziehungspfleger/innen, eine Kindheitspädagogon in Ausbildung sowie eine Sozialpädagogin. 

Grundsätzlich sind alle in § 7 Kindertagesbetreuungsgesetz (KiTaG) gelisteten Berufsabschlüsse herzlich willkommen.

Bei so vielen Mitarbeiter/innen gibt es natürlich auch immer wieder Wechsel und Veränderung. Gleichzeitig sind wir um Ausbau und Erweiterung unserer Betreuungskapazitäten bemüht. Daraus resultiert ein immer neu- und wiederkehrender Personalbedarf. AUf Grund des vorherrschenden Fachkräftemangels glingt es zunehmend schwerer, geeignete Fachkräfte zu gewinnen.

Folgende Stellenausschreibungen sind derzeit veröffentlicht:

- Stellenanzeige "päd. Fachkräfte Kinderbetreuung" (PDF-Datei)

 

Fachkräfte nach § 7 KiTaG - wer ist das?

Das Kindertagesbetreuungsgesetz (KiTaG) listet in § 7 - dem sog. Fachkräftekatalog - alle Berufsabschlüsse, denen die Fachkrafteigenschaft in der Kindertagesbetreuung zugesprochen wird. Klassisch sind das staatlich anerkannte ERzieher/innen oder staatlich anerkannte Kinderpfleger/innen.

§ 7 KiTaG listet aber noch viel mehr Berufsfelder. Folgende, vielleicht nicht auf den ersten Blick als päd. Fachkraft anerkannte Berufsabschlüsse sind nach einem Zusatzqualifikationslehrgang (25Tage) in Pädagogik ebenfalls als Fachkraft anerkannt:

  • Physiotherapeuten und Physiotherapeutinnen, Krankengymnasten und Krankengymnastinnen, Ergotherapeuten und Ergotherapeutinnen, Beschäftigungs- und Arbeitstherapeuten und Beschäftigungs- und Arbeitstherapeutinnen, Logopäden und Logopädinnen,
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen, Hebammen, Entbindungspfleger, Haus- und Familienpfleger und Haus- und Familienpflegerinnen sowie Dorfhelfer und Dorfhelferinnen,
  • Fachlehrer und Fachlehrerinnen für musisch-technische Fächer,
  • Personen, die die erste Staatsprüfung für das Lehramt an Grundschulen oder Grund- und Hauptschulen oder für das Lehramt an Sonderschulen erfolgreich bestanden haben

Der Zusatzqualifikationslehrgang kann auch berufsbegleitend absolviert werden, d.h. berufsbgeleitend, während Sie bereits in der Kindertagesbetreuung mitarbeiten. Unsere Partner sind diesbezüglich üblicherweise die IKS Zell sowie die Bagage Freiburg.

 

Fachkräfte mit im Ausland erworbener Qualifikation

Fachkräfte nach § 7 KiTaG sind auch Personen, deren im Ausland erworbene Qualifikation von der zuständigen Stelle als gleichwertig mit einer Qualifikation nach Absatz 2 anerkannt wurde. Zuständige Stelle ist, soweit spezialgesetzlich nicht anders geregelt, das Regierungspräsidium Stuttgart.

Sofern Sie eine im Ausland erworbene Qualifikation besitzen und gerne in der Kinderbetreuung mitarbeiten, sind wir Ihnen im Anerkennungsverfahren Ihrer Qualifiakation gerne behilflich.

Auch in der Anerkennung ausländischer Schulabschlüsse als Zugangsvoraussetzung für eine Ausbildung zur Erzieherin helfen wir Ihnen gerne weiter.

 

Aubildung

Um dem anhaltenden Fachkräftemangel zu begegnen, hat die Gemeinde Albbruck in den letzten Jahren das Engagement in der Ausbildung gesteigert. Derzeit werden in allen Kindergärten Praxisstellen oder Ausbildungsstellen in folgenden Ausbildungsgängen angeboten:

- Praktikum/Praxisstelle begleitend zum einjähigen Berufskolleg, sog. "Vorpraktikum"
- PraktikumPraxisstelle begleitend zum zweijährigen Berufskolleg

Bei Interese an Praktikumsstellen/begleitenden Praxisstellen wenden Sie sich bitte direkt an die jeweilige Einrichtungsleitung.

- Praxisintegrierte Ausbildung zum/zur Erzieher/in (PiA-Ausbildung)
- Anerkennungsjahr

Bei Interesse an einer PiA-Ausbildung oder an der Ableistung des Anerkennungspraktikums erwarten wir gerne Ihre Bewerbung. Richten Sie diese bitte an die Gemeindeverwaltung Albbruck (insbes. dann, wenn mehrere Einrichtungen für Sie in Frage kommen) oder aber an die Einrichtungsleitung direkt (wenn Sie sich gezielt für eine bestimmte Einrichtung bewerben).

Neben diese skizzierten Wegen gibt es im Rahmen der Fachkräfteoffensive des Bundes und der Länder weitere Wege in den Beruf der Erzieherin / des Erziehers. Weitergehende Informationen (auch zu den oben dargestellten Ausbildungswegen) können Sie der Broschüre "Wege in den Beruf der Erzieherinnen und Erzieher in Baden-Württemberg" (PDF-Datei) entnehmen. Gerne sind wir Ihnen bei der Suche nach dem für Sie richtigen Weg behilflich. Auch über die Einrichtung eines bisher nicht existenten Ausbildungsplatzes lässt sich jederzeit sprechen. 

Zusatzqualifikation Erziehung / Schulfremdenprüfung

Der Bedarf an ausgebildeten sozialpädagogischen Fachkräften vor allem im Krippen- und Elementarbereich stellt die Träger der sozialpädagogischen Einrichtungen vor große Herausforderungen. Nun hat die Justus-von-Liebig-Schule ein Konzept zur Gewinnung zusätzlicher Fachkräfte über die klassischen Ausbildungsformen hinaus vorgestellt. Neben den eng gefassten Möglichkeiten der Fachkräfteeinstellung nach dem Kindertagesstättengesetz können Träger auch im Rahmen berufsbegleitender Ausbildungsgänge Fachkräfte heranziehen.

Die Schulart Zweijährige Berufsfachschule zum Erwerb von Zusatzqualifikationen – Schwerpunkt Erziehung (2BFQ-E) ermöglicht Bewerbern in Form von Abend- und Wochenendveranstaltungen, sich gezielt auf die Schulfremdenprüfung (Abschlussprüfung zur schulischen Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern) vorzubereiten. Zur Verbesserung der Bewerberlage dient das so genannte „Waldshuter-Modell“, welches Interessenten die Möglichkeit bieten soll, bereits während der Ausbildung als „Unterstützungskräfte“ in Teilzeit eingestellt und entsprechend vergütet zu werden. Die Teilnahme am Vorbereitungskurs zur Schulfremdenprüfung ist selbstverständlich auch für Bewerber möglich, die nicht von einem Träger angestellt sind.

Mehr Informationen finden Sie im Flyer der Justus von Liebig Schule (PDF-Datei)
(Quelle: Justus-von-Liebig-Schule WT)

Die Gemeinde Albbruck beteiligt sich an dieser Ausbildungsform und bietet begleitend zum Ausbildungsgang Stellen als Unterstützungskräfte an. Sprechen Sie uns an, wenn dieser Ausbildungsweg für Sie in interessant sein könnte.