Gemeinde Albbruck (Druckversion)

Öffnung der Spielplätze ab 6. Mai 2020

Das Sozialministerium, der Gemeindetag sowie der Städtetag haben sich auf eine gemeinsame „Empfehlung zur Öffnung von öffentlichen Spielplätzen“ verständigt. Kernpunkte sind das Abstandsgebot, die Begleitung durch Erwachsene sowie eine Zugangsbeschränkung (maximal ein Kind pro 10 qm Spielplatzfläche). Die Öffnung der Spielplätz gilt ab 06.05.2020.

Regeln zur Benutzung:

Zwischen Personen ist, wo immer dies möglich ist, ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Ansonsten gelten die allgemeinen Regelungen der Corona-Verordnung des Landes.

Die zulässige Höchstzahl der Kinder auf dem Spielplatz ist auf maximal ein Kind pro 10 qm Gesamtfläche begrenzt.

Der Spielplatz darf nur von Kindern in Begleitung von Erwachsenen genutzt werden.

Wiederaufnahme des Schulbetriebs ab 04.05.2020

Ab dem 04.05.2020 werden einzelne Klassen wieder an den Schulen unterrichtet. Dies wurde im Rahmen einer Verordnung des Kultusministeriums über dieWiederaufnahme des Schulbetriebsgeregelt.

Hier können Sie die CoronaVO Schule (Stand 29.04.2020) herunterladen

Schreiben des Kultusministerium an die Eltern

Am 28.04.2020 wandte sich das Kultusministerium mit einem Schreiben an die Eltern und Erziehungsberechtigten.

Das Schreiben können Sie hier herunterladen.

Antragsvordrucke Notbetreuung ab 27.04.2020 und "eingeschränkter Regelbetrieb" ab 22.05.2020

Die Anmeldeformulare für die Notbetreuung ab dem 27.04.2020 stehen zum Download bereit.

Bitte senden Sie diese an die Gemeinde Albbruck, Schulstr. 6, 79774 Albbruck oder eingescannt per mail an notfallbetreuung@albbruck.de

Elternbrief vom 22.05.2020

Fragebogen Bedarf vom 22.05.2020

Elternbrief vom 21.04.2020

Antrag Notbetreuung ab 27.04.2020 (Kindergarten/Krippe)

Antrag Notbetreuung ab 27.04.2020 (Schule)

Arbeitgeberbescheinigung

Notbetreuung wird erweitert

Die Notbetreuung für Kinder in Baden-Württemberg wird ab dem 27. April 2020 erweitert. Sie gilt auch für Kinder der Klassenstufe 7 und für Kinder, deren Eltern einen präsenzpflichtigen Arbeitsplatz haben.

Weitere Infos finden Sie auf der Homepage des Kultusministeriums BW.

Die Gemeindeverwaltung wird die Antragsvordrucke für die Aufnahme in der Notbetreuung ab 27.04.2020 anpassen und in Kürze hier zum Download bereitstellten.

Elternwissen in Zeiten von Corona

Das Coronavirus stellt uns vor große Herausforderungen. Wie können Sie als Familie die kommenden Wochen gut überstehen? Wie können Sie mit Unsicherheit, Furcht und Ängsten umgehen und Ihre Kinder bestmöglich begleiten? Wie können Sie die Zeit sinnvoll gestalten?

Antworten auf diese und ähnliche Fragen sowie vielfältige Anregungen und Tipps für sinnvolle und kreative Beschäftigungsmöglichkeiten finden Sie in der Broschüre des AGJ-Fachverband für Prävention und
Rehabilitation in der Erzdiözese Freiburg e.V.

Link zum Download

Umgang mit Gebühren für Kinderbetreuungeeinrichtungen

Die Gemeindeverwaltung hat in den vergangenen Tagen zahlreiche Anfragen bzgl. der Pflicht zur Bezahlung von Kindergarten- und Schulbetreuungsgebühren erhalten.

Grundsätzlich ist es so, dass nach der Gebührensatzung für die kommunalen Kindergärten die Pflicht zur Beitragszahlung weiterbesteht. Nachdem aber das Land Baden-Württemberg am 27.03.2020 in Abstimmung mit den kommunalen Landesverbänden beschlossen hat, die Elternbeiträge und Gebühren für geschlossene Kindertagesstätten und Schulbetreuung zu tragen, werden wir den Einzug der Beiträge für den Monat April 2020 aussetzen.

Prüfungstermine verschoben

Der Beginn aller zentralen schulischen Abschlussprüfungen wird vom bislang vorgesehenen Termin nach den Osterferien auf die Zeit ab dem 18. Mai 2020 verlegt.

Pressemeldung des Kultusministeriums vom 20.03.2020

Schließung von Schulen und Kindergärten

In Albbruck kursiert das Gerücht, die Schulen und Kindergärten würden bis zum 15.06.2020 geschlossen gehalten.

Hierzu ist klarzustellen, dass der Betrieb von Schulen und Kindergärten gemäß Rechtsverordnung vom 17. März bis zum Ablauf des 19.04.2020 untersagt ist. Eine darüber hinausgehende Verlängerung der Frist ist uns zum heutigen Tag nicht bekannt.

O.g. Rechtsverordnung trifft darüber hinaus etliche weitere Regelungen im nichtschulischen Bereich (u.a. Verbot von Versammlungen usw.) Die Rechtsverordnung tritt insgesamt am 15.06.2020 außer Kraft. 

Sollte eine Verlängerung der Schließung von Schulen und Kindergärten über den 19.04.2020 hinaus von der Landesregierung beschlossen werden, so wird dies zeitnah über die offiziellen Kanäle sowie über unsere Homepage kommuniziert werden.

Notbetreuung

In der Gemeinde Albbruck sind nur sehr wenige Kinder für eine Betreuung in der Notgruppe berechtigt. Bedarfe bestehen erst ab 23.03.2020.

Die Betreuung der Kindergartenkinder wird im Kindergarten Alb eingerichtet. Im schulischen Bereich wird derzeit in der Grundschule Unteralpfen betreut.

Einrichtung einer Notbetreuung

Die Landesregierung Baden-Württemberg hat beschlossen, ab Dienstag, 17. März bis einschließlich Sonntag, 19. April (Ende Osterferien), den Unterricht und jegliche Veranstaltung an Schulen auszusetzen. Ebenso wird die Betreuung in Kindertagesstätten (Krippen und Kindergärten) sowie in der Kindertagespflege in diesem Zeitraum eingestellt.

Sofern beide Elternteile oder Alleinerziehende in Bereichen arbeiten, die für das öffentliche Leben unabdingbar sind, kann Antrag auf Aufnahme in eine Notgruppe gestellt werden. Diebezüglich verweisen wir auf folgende Dokumente:

Schreiben an die Eltern und Erziehungsberechtigten vom 15.03.2020

Anmeldung Notfallbetreuung KiGa

Anmeldung Notfallbetreuung Schule

Arbeitgeberbescheinigung

Wir möchten Sie an dieser Stelle bitten, persönliche Gegenstände Ihrer Kinder mitzunehmen und die Garderobe auszuräumen. 

Für Ihr Verständnis danken wir.
Ihre Gemeindeverwaltung Albbruck

Landesweite Schließung von Schulen und Kindertageseinrichtungen

Das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport gibt die landesweite Schließung von Schulen und Kindertageseinrichtungen ab Dienstag, 17.03.2020 bekannt.

Pressemeldung des Kultusministeriums vom 13.03.2020

Die weitere Vorgehensweise, eine Notfallbetreuung für Kinder von Beschäftigten in kiritischen Infrastrukturen zu gewährleisten, befindet sich in Abstimmung.
(Stand: 13.03.2020, 18:00 Uhr)

Schreiben des Kultusministeriums vom 14.03.2020

Information zu Schulanmeldungen

Information zu Schulanmeldungen
(Quelle: Schreiben des Kultusministeriums vom 11.03.2020)

Gegenwärtig finden an den Schulen in Baden-Württemberg Anmeldungen statt. Infolge von Schutzmaßnahmen, die einer Verbreitung des Coronavirus entgegenwirken sollen, ist die persönliche Anmeldung an der Schule teilweise nicht möglich, z. B. weil Eltern oder Kinder aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sind oder die Schule aufgrund einer behördlichen Anordnung vorübergehend geschlossen wurde.

Es bestand keine Notwendigkeit, die Anmeldetermine generell, d.h. für alle Schulen des Landes zu verschieben. Natürlich darf aber keine Anmeldung daran scheitern, dass die persönliche Anmeldungnicht möglich ist, z .B. weil Rückkehrer aus einem Risikoge-biet nicht die Schule aufsuchen sollten.

In solchen Fällen sollten sich die Eltern telefonisch oder per E-Mail bei der Schule mel-den und den Sachverhalt mitteilen. Die persönliche Anmeldung wird dann, ohne Rechtsnachteile, zu einem späteren Termin ermöglicht.

Ist die Anmeldung wegen einer Schulschließung ausgeschlossen, sollte die „vorläufige“ Anmeldung fernmündlich oder per E-Mail ermöglicht werden. Darüber hinaus sollte ein Ersatztermin für die persönliche Anmeldung nach der Wiederaufnahme des Schulbe-triebs an der Schule nach Rücksprache mit der zuständigen Schulaufsichtsbehörde angeboten und in geeigneter Weise bekanntgemacht werden

http://www.albbruck.de/index.php?id=325