Seite drucken
Gemeinde Albbruck (Druckversion)

Wasser

Wasserversorgung

Albbruck wird mit Wasser aus den beiden Tiefbrunnen Bannhag und Dogern sowie aus den Kiesenbacher Quellen versorgt. Die Gemeinde ist Mitglied im Zweckverband Gruppenwasserversorgung Höchenschwanderberg mit Sitz in Höchenschwand. Von dort bezieht sie ebenfalls Wasser für Albbruck, für Birkingen und Kuchelbach sowie für Buch mit Hechwihl und Steinbach.

Eine Quelle aus Hoschür liefert Wasser für den Ortsteil Schachen. Der Ortsteil kann aber auch mit Wasser aus Albbruck versorgt werden. Birndorf und Unteralpfen werden von eigenen Quellen und zum Teil auch von Wasser aus dem Zweckverband Gruppenwasserversorgung Höchenschwanderberg versorgt.
Die Wasseraufbereitung in Albbruck erfolgt teilweise über Entsäuerung mittels Marmorfilter.

Wasserhärtegrad

Härtebereich 1:       0  -  7,3° (Grad deutscher Härte)
Härtebereich 2:
    7,3 - 14,1° (Grad deutscher Härte)
Härtebereich 3:
  14,1 - 21,0° (Grad deutscher Härte)
Härtebereich 4:
  21,0  -  ~     (Grad deutscher Härte)

Ortsteil

deutscher Härtegrad
(°dH)

Nitrat
(mg/l)

Albbruck Süd

7,21

18,4

Albbruck Nord

8,6

Albert + Alb

9,22

Birkingen

4,30

2,5

Birndorf Nord

15,59

Birndorf Süd +
Schadenbirndorf

4,19

Kuchelbach

4,08

2,7

Buch

3,8

Schachen

3,58

4,2

Unteralpfen

3,13

4,1

(Stand: 12/2011)

Brunnen
Brunnen
http://www.albbruck.de/index.php?id=238