Kontakt

Immer für Sie da

Gemeinde Albbruck
Schulstraße 6
79774 Albbruck
Fon: 07753 930-0
Fax: 07753 930-203
E-Mail schreiben

Brandschutzbedarfsplan

Die Umsetzung

Der Gemeinderat beschloss am 11.02.2008 die nachfolgende Prioritätenliste als Zielvorgabe bis ins Jahr 2020.

Prioritätenlistevoraussichtliche
Kosten
voraussichtlicher
Zuschuss
Anschaffungs-
zeitpunkt
Anschaffung DME (Digitaler Meldeempfänger) Abteilung "Estelberg", Schachen, Unteralpfen27.000,00 Euro0,00 Euro2008
Neubau Feuerwehrgerätehaus Abteilung "Estelberg" (Birkingen, Birndorf, Buch)450.000,00 Euro50.000,00 Euro2010
Anschaffung Löschgruppenfahrzeug LF 10/6 Allrad Abteilung "Estelberg"250.000,00 Euro54.010,00 Euro2011
Sanierung Gerätehaus Albbruck: Tore, Fenster, Vollwärmeschutz, Notstrom, Aufstockung Ortseite (Jugenfeuerwehrraum, Büro- und Sozialräume)400.000,00 Euro30% der Kosten von neu geschaffenem Raum2013
Ersatzbeschaffung LF8 Unteralpfen: LF10/6 Allrad250.000,00 Euro54.010,00 Euro2015
Ersatzbeschaffung LF8 Schachen: TSF-W115.000,00 Euro

54.010,00 Euro

2016
Neuanschaffung Kdo.W.bzw. MTF Abteilung Albbruck40.000,00 Euro8.850,00 Euro2018
Ersatzbeschaffung TLF 16/25 Albbruck: HLF20/20350.000,00 Euro135.000,00 Euro2020

Hinweis

Die Beschaffung des LF 10/6 Allrad für die Abteilung Unteralpfen wurde von 2015 auf 2009 vorgezogen. Die Gemeinde konnte ein Vorführfahrzeug kaufen. Die Kosten lagen dadurch mit 111.000 Euro deutlich günstiger wie veranschlagt. Die Abteilung Unteralpfen gab dafür ihr LF8 an die Abteilung Birkingen ab. Das bisherige Fahrzeug TLF 16/24 der Abteilung Birkingen wurde außer Dienst gestellt. Der Gemeinderat beschloss gleichzeitig, den Neubau des Gerätehauses "Estelberg" um ein Jahr zu verschieben. Gesamtausgaben für den Brandschutzbedarfsplan: ca. 1,9 Millionen Euro

Weitere Informationen

Informationen zum Brandschutzbedarfsplan

Feuerwehr

Im Brandschutzbedarfsplan werden unter anderem Aussagen zur Qualität der Gefahrenabwehr,  der Organisation, der Größe und Ausstattung der Feuerwehr getroffen und Standards festgelegt. Das SOLL-Konzept im Brandschutzbedarfsplan sieht neben Verbesserungen der Organisationsstruktur (Zusammenlegung der Abteilungen Birkingen, Birndorf und Buch) unter anderem auch Verbesserungen der technischen Ausstattung vor.